Genogramm

Was ist ein Genogramm?

Das Genogramm ist eine schriftliche Aufstellung der Familienstruktur, vergleichbar mit einem Organigramm einer Firma.

Genogramm Beispiel

Genogramm Beispiel

Ein Genogramm ist auch ein „Bewußtmachen“ seiner Herkunft und des Weges seiner Vorfahren. Gedanken sollte man sich in diesem Zusammenhang auch über Nachfolgendes machen:

Gibt es in meiner Familie
  • ausgeschlossene bzw. vergessene Familienmitglieder
  • Bindungen vor der Ehe, frühere Partner oder eine wichtige große Liebe
  • uneheliche Kinder, adoptierte Kinder, in einer Pflegefamilie aufgewachsene Kinder
  • abgetriebene oder abgegangene Kinder (Fehlgeburten)
  • große Schicksale, schwere Krankheiten, Behinderungen
  • frühen Tod der Eltern.
  • War jemand im Krieg oder gab es Vertreibung
  • War jemand ein Verbrecher oder Opfer
  • Aus welchem Land kommt die Familie

In unserem Vorbereitungsbogen (PDF-Format) gibt es noch genauere Fragen.
Wichtig dabei ist es nicht, alle Fragen genau beantworten zu können, sondern das Bewußtsein dafür zu bekommen, welche Gegebenheiten in einem Familiensystem vorkommen können.

Das Erstellen so eines Genogramms  kann tiefes Verständnis und Freude für die ganze Familie bringen.
Man fragt z. B. den Opa: „Wie war das bei dir im Krieg?“, oder eine Tante: „Sag, hat es da nicht noch einen Bruder bei euch gegeben?“

Manchmal bringt man schon mit diesen Dingen vieles ans Licht.

Wie wichtig ist es das Genogramm zu zeichnen ?

Es ist von Vorteil die Familiengeschichte und die Struktur zu kennen, bevor man aufstellt.
Beim Erstellen des Genogramms „passiert“ das sozusagen von selbst.

Für die Aufstellung selbst ist es aber nur bei komplexen Familiensituationen unbedingt nötig.

Wie zeichnet man ein Genogramm?

Man kann entweder ein großes Blatt Papier nehmen und drauf los zeichnen. Einige Tipps dazu:

  • Jedes Papierformat kleiner wie A3 kommt schnell an seine Grenzen.
  • Am besten mit der ältesten Linie anfangen und sehr weit oben beginnen.
  • Bleistift verwenden, dann kann das Genogramm nachträglich noch ausgebessert werden

Eine weitere Möglichkeit ist es, das Genogramm mit dem Computer zu zeichnen.
Hierzu kann man entweder das englische Programm Gramps verwenden. Dieses hat den Vorteil, dass es „portable“ ist und auch auf einem USB Stick läuft. Es ist sehr leistungsfähig aber auch relativ kompliziert zu bedienen.

Das kleine Programm Win Geno. ist nicht so kompliziert und erfüllt ebenso die meisten Ansprüche.

Was ist eine Genogramm-Analyse?

Auf Wunsch machen wir mit dir eine Genogrammanalyse. Dabei betrachten wir gemeinsam dein erstelltes Genogramm und spüren Dinge auf, die möglicherweise in einer Aufstellung genauere Aufmerksamkeit bekommen sollten. Bei dieser Arbeit können wir auch helfen, dein Genogramm nach den systemischen Ansätzen auszurichten.